Younee, Free Classic & Jazz (Südkorea)

23. März 2019

Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr

Ort: Jugard & Künstner GmbH, Weidentalstr. 45, 90518 Altdorf b. Nürnberg

Von den Medien wird sie als Star-Pianistin gefeiert. Die Komponistin und Singer-Songwriterin aus Südkorea hat sich nicht nur mit ihrem einmaligen und virtuosen Klavierspiel längst einen Namen gemacht. Mittels einer überwältigenden Improvisationskraft und der außergewöhnlichen Gabe, auch live auf einem klassischen Fundament spontan und frei zu improvisieren und komponieren, definiert Younee ihre ganz eigene Stilart: Free Classic & Jazz.

Bis zum letzten Ton passiert alles intuitiv, spontan, unerwartet, ohne in kitschige Gefilde abzugleiten. „That’s me, das bin ich!“ meint die inzwischen in Franken lebende Younee. Die Art und Weise, wie Younee ihre Musik live für ihr Publikum darbietet, ist nicht nur äußerst charmant, es ist jedes Mal als würde sie ihre Musik nochmals neu erfinden.

Diese Frau kann einem ganz schön den Kopf verdrehen. Männern, wie Frauen, jungen und älteren Leuten! Vor allem aber allen, die gern Musik hören. Welche Musik, hört man sofort innerlich die Fragen nach der Einordnung anklingen. Ab dann wird es kompliziert: Younee, die klassisch ausgebildete Pianistin, spielt fast alles! Rachmaninoff, Chopin, Blues und Jazz, poppige Melodien und Beethoven. Auf ihrem ersten in Deutschland produzierten Album „Jugendstil“ arbeitet sie sich von Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“, Debussy und Bizet, bis hin zu Beethovens Fünfte lustvoll an großen Vorlagen ab. Mit leidenschaftlicher Strahlkraft übersetzt sie diese in Blues-Skalen, lässt sie in Off-Beats neu leuchten oder löst sie überraschend in frischen und frechen Jazz-Harmonien auf.

Bereits mit drei begann Younee Klavier zu spielen und erfand, wie sie später in einem Interview erzählte, eigene kleine Melodien. Diese Fähigkeit behielt sie auch während ihres späteren Studiums in Seoul bei und baute sie aus. Heute gehört sie zu den wenigen Pianistinnen weltweit, die das klassische Metier ebenso gut beherrschen wie Jazz und Improvisation. Auf ihrem aktuellen Album „My Piano“ hat die Musikerin diese reiche Vielfalt weiter ausgebaut. Da klingt mitreißendes Stride-Piano ebenso an, wie Klassik, Blues, Pop und Jazz. Furiose Läufe und Fugenthemen zeugen von der erstaunlichen Kraft ihrer Themen und Songs. Diese stammen sämtlich aus der eigenen Feder und machen deutlich, wie überflüssig die Sucht nach Einordnung und Abgrenzung oft genug ist. Souverän lässt sie mit ihrem präzisen Spiel stilistische Grenzen links liegen und macht Musik aus purer Leidenschaft und zur Freude ihres Publikums.

Bevor Younee aus ihrer Heimat weggegangen ist, um sich in England und Europa weiter entwickeln zu können, ist sie als Singer-Songwriterin und Komponistin in Südkorea bereits zum Star avanciert. Sie schrieb für koreanische Filmproduktionen, Pop- und Rockkünstler Songs und für sich selbst viele Hits. In England spielte sie mit Jazzgrößen wie Gary Husband, Nigel Hitchcock, Richard Cottle und Derek Watkins, erhielt einen Musik Award und wurde in den erlauchten Kreis von Pianisten berufen, die beim „Steinway Festival“ spielen dürfen.

 

ARD/Kultur-Tipp:
„Es klingt modern und jazzig. Hier wird nichts verpoppt oder weichgespült … DANKE!“

ZDF/MoMa:
„Younee aus Südkorea ist dort ein richtiger Superstar und vermischt Klassik mit Blues und Jazz!“

BR Fernsehen:
„Die Pianistin spielt ohne Noten – fast jedes ihrer Stücke entsteht aus dem Moment heraus. Für die Südkoreanerin ist Improvisation alles. Sie vereint Klassik mit Pop, Rock und Jazz – ein unverwechselbarer Klang, der die Klassikszene auf den Kopf stellt.“

Süddeutsche Zeitung:
„Nach Deutschland übergesiedelt, begann sie, alle ihre Fähigkeiten und Leidenschaften in ihrem Spiel zu bündeln: die klassische Technik und Formensprache, die melodische Kraft des Pop sowie die rhythmische Finesse und improvisatorische Freiheit des Jazz. Nur wenige klassische Pianisten können auch improvisieren. Younee beherrscht dies ebenso virtuos wie den Umgang mit Pop-Melodien.“

Bonner Generalanzeiger
„Younees aktuelle CD ›My Piano‹ vertieft den Hörgenuss und entführt in das Werk einer Pianistin, die die klassische Schulung nicht verleugnet und damit eine Nähe zu Pop, Rock und Jazz sucht, große Stärken beim Blues zeigt und ein Herz für Neue Musik hat.“

Stern:
„Melodieverliebtes Multitalent: Younee mit ‚My Piano‘. Der als Star-Pianistin gelobten Younee gelingt es auch bei ihrem zweiten Album mit eigenen Werken als Sängerin und Songschreiberin zu überzeugen. Bei ‚My Piano‘ zeigt sie ihr Können als Komponistin, Interpretin und Sängerin.“

Nürnberger Nachrichten:
„Younee ist ein Phänomen: die Pianistin mit atemberaubendem Anschlag und einer schwerelosen Fingerfertigkeit pendelt mühelos zwischen Klassik, Jazz und Pop.“

Crescendo:
„Von gesanglich-melodiös bis rockig-funkig erweckt die Pianistin stilsicher alle Facetten zum Leben, klassische Virtuosität und technische Perfektion inklusive. Eine erfrischende und lebendige musikalische Begegnung!“

Jazzthing:
„Verspielt, melodieverliebt und äußerst fingerfertig kreiert Younee emotionale Momente voller Schönheit, zwischen verträumt und furios, und klingt dabei immer ganz natürlich.“

Nordwestradio Dr. Wolfgang Rumpf (Musikredakteur bei Nordwestradio Kultursender Radio Bremen):
„…Younee´s CD My Piano, ist ein Keith Jarrett up-date in der Klassik…”

 

Künstler-Homepage: https://younee.com
Hörbeispiel: https://youtu.be/g3cGsHIBToo