Schutz- und Hygienekonzept für die Veranstaltung KulTour 2020

Stand: 30.07.2020

1. Allgemeines

Das Hygienekonzept folgt der Empfehlung des Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.
Grundlage ist die Checkliste für die Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzepts für Veranstaltungen gemäß § 5 Abs. 2 Satz 1 der Sechsten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (6.BayIfSMV).

2. Organisatorisches

2.1
Veranstalter ist der Verein: SoulBuddies e.V., Schwandorfer Straße 5, 90518 Altdorf;

2.2
Die Veranstaltung ist kultureller Natur (musikalische Darbietungen).
Das Veranstaltungsgelände ist der Parkplatz ‚Neubaugasse‘ in 90518 Altdorf.
Als Veranstaltungstermin ist Samstag der 15.08.2020 vorgesehen.

2.3
Die Veranstaltung findet im Freien statt.
Die Veranstaltung findet nicht im Rahmen eines Gastronomiebetriebes statt.

2.4
Mitarbeitende oder helfende Personen unterliegen den arbeitsmedizinischen Schutz- und Vorsorgeregelungen.
Rechtliche Grundlage ist die Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge (ArbMedVV).

2.5
Als allgemeiner Grundsatz gilt:
Jede Person ist angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen auf ein Minimum zu reduzieren und den Personenkreis möglichst konstant zu halten.
Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 Meter einzuhalten. Ein Atemschutz mittels Mund-Nase-Bedeckung wird jeder Person empfohlen.

2.6
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und wird durch eine Einlasskontrolle geregelt.
Mittels bestuhlter Einzel-Sitzplätze kann die maximale Teilnehmerzahl zu jedem Zeitpunkt einfach überwacht werden.

2.7
Jede teilnehmende Person wird am Einlassbereich auf die Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen hingewiesen.
Ein entsprechender Hinweis ist auch auf der Eintrittskarte vermerkt.
Die Eintrittskarte kann nur im Vorverkauf erworben werden, wodurch der Hinweis bereits im Vorfeld zur Veranstaltung zur Kenntnis genommen werden kann.

2.8
Die Durchsetzung der Einhaltung des Schutz- und Hygienekonzepts wird gegenüber den Teilnehmern von einen gewerblichen Sicherheitsdienst übernommen.
Gegenüber Teilnehmern, welche die Vorgaben nicht einhalten, wird konsequent vom Hausrecht Gebrauch gemacht.

2.9
Für den Fall einer nachträglich identifizierten COVID-19-Erkrankung wird die Identifikation aller Teilnehmer und ihre Kontaktmöglichkeit gewährleistet. Die Gewährleistung erfolgt mittels Dokumentation von personellen Kontaktdaten und Informationen zum zugewiesenen Sitzplatz. Die Verwahrung der Daten obliegt dem Veranstalter.

3. generelle Sicherheits- und Hygieneregeln

3.1
Personen ist eine Teilnahme an der Veranstaltung untersagt, die
a) in den letzten 14 Tagen vor dem Veranstaltungstermin Kontakt zu COVID-19-Fällen hatten,
b) unspezifische Allgemeinsymptome und respiratorische Symptome zeigen.

3.2
Über die Ausschlusskriterien werden die Teilnehmer vorab in geeigneter Weise informiert.
Als Informationsquellen dienen zum Beispiel: Eintrittskarte, Internet, Lokalpresse, Aushang;

3.3
Entwickelt eine teilnehmende Person während der Veranstaltung entsprechende Symptome, so hat die betreffende Person umgehend den Veranstaltungsort zu verlassen. Die Beurteilung der Symptome obliegt dem Veranstalter.

3.4
Als präventive Maßnahme gegen die Kontaminierung von Handflächen besteht vom Einlassbereich bis zum Sitzplatz freier und ebener Fussweg. Der Besucherbereich kommt ohne Handgriffe und Handläufe aus. Vor Einlass der Teilnehmer werden alle Sitzplätze (Stühle) einzeln mittels Desinfektionsmaßnahmen gereinigt.

3.5
Teilnehmern stehen im Rahmen sanitärer Einrichtungen (Toiletten) ausreichend Waschgelegenheiten zur Verfügung, wobei Flüssigseife und Einmalhandtücher bereit stehen, ggf. Händedesinfektionsmittel.
Mitarbeitende und helfende Personen sind in Sachen Händewaschen geschult.

3.6
Da die Veranstaltung im Freien stattfindet ist ein regelmäßiger Luftaustausch sichergestellt.

3.7
Das ständige Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung wird den Teilnehmern empfohlen. Die „Maskenpflicht“ richtet sich nach den behördlichen Bestimmungen (Gesetze und Verordnungen).

4. Gültigkeitsbereich

4.1
Dieses Schutz- und Hygienekonzept gilt für alle Personen, die sich während der Veranstaltung auf dem Veranstaltungsgelände befinden oder im Besitz einer Eintrittskarte zu dieser Veranstaltung sind.
Ausnahmen werden durch behördliche Bestimmungen (Gesetze und Verordnungen) geregelt.